Altdorf aktuell: Drei Verletzte und hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall auf der BAB 6

Acht beteiligte Fahrzeuge, drei Schwerverletzte und ein Gesamtschaden von über 40.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom 08. September 2014 auf der BAB 6 zwischen der Anschlussstelle Altdorf und der Anschlussstelle Alfeld. Die
Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion
Feucht.

Zur Unfallzeit gegen 23:15 Uhr fuhr der 31-jährige Unfallverursacher auf einen vorausfahrenden Lkw mit Anhänger auf.

Zunächst versuchte er noch zu bremsen und eine Lenkbewegung nach links zu machen, um den Aufprall zu verhindern. Durch den massiven
Aufprall wurde der Chrysler des amerikanischen Staatsangehörigen quer in Richtung Mittelschutzplanke geschleudert und kam entgegen der
Fahrtrichtung zum Stehen. Nachfolgende Pkw fuhren ebenfalls in die Unfallstelle und beschädigten sich hierbei ihre Fahrzeuge.

Durch den massiven Aufprall erlitt der 22-jährige Beifahrer im Chrysler schwerste Verletzungen, ein im Fonds sitzender 21-Jähriger und der Fahrer wurden ebenfalls schwer verletzt. Sie wurden durch den eintreffenden Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Alle weiteren Beteiligten blieben unverletzt.

Die BAB 6 in Richtung Waidhaus war für die Dauer von zwei Stunden
komplett gesperrt. Eine Ausleitung erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Lauf an der Anschlussstelle Altdorf. Aufgrund des
Unfalls bildete sich jedoch ein Rückstau von annähernd 10 km.

Besucht uns auch auf Facebook: http://www.facebook.com/mauma.fm

AG (Raffi)

IMG_0698.JPG