Das Wetter ändert sich – es wird regnerisch, zum Wochenende hin wieder milder und trockener

Zunächst dominiert nasskaltes Wetter auf der einen und Frühling auf der anderen Seite. Zum Wochenende wird es überall wieder milder und trockener. 

Am Donnerstag gibt es große Wettergegensätze. Etwa östlich einer Linie von Hamburg bis München wird es noch einmal 15 bis 20 Grad mild. Dort zeigt sich länger die Sonne und Schauer sind die Ausnahme. Weiter westwärts halten sich mehr Wolken und immer wieder fällt Regen. Mit Höchstwerten unter 10 Grad bleibt es deutlich kühler, im Südwesten sind es sogar nur um 5 Grad. Dort schneit es ab rund 500 Meter Höhe, anfangs sind auch weiter unten nasse Flocken dabei. 

Der Freitag startet ein einem breiten Streifen von der Nordsee bis zu den Alpen regnerisch, unmittelbar an den Alpen fällt Schnee. Tagsüber lässt der Niederschlag immer mehr nach. Westlich des Rheins sowie Richtung Oder ist auch mal die Sonne dabei und erwärmt die Luft auf 12 bis 18 Grad. Ansonsten bleibt es bei Höchstwerten unter 10 Grad. 

Das Wochenende startet überall wieder milder und meistens trocken. Am Samstag ist voraussichtlich fast landesweit auch mal die Sonne dabei. Ob der Sonntag und der Montag ähnlich freundlich und mild ausfallen, ist noch unsicher.

Quelle: wetteronline.de