Düsseldorf aktuell: Erstes Winter Game-Bully auf dem Rasen: „Mehr Eishockey geht nicht!“; Daten und Fakten zur ESPRIT arena

In exakt 100 Tagen, am 10. Januar 2015, findet das 2. Winter Game in der Ge- schichte der Deutschen Eishockey Liga statt. Hierbei treffen zwei achtmalige Deut- sche Meister aufeinander: Die Düsseldorfer EG und die Kölner Haie. Schauplatz dieses Festtages des deutschen Eishockeys ist die Düsseldorfer ESPRIT arena.

Grund genug für ein erstes Auge-in-Auge-Duell auf dem Rasen des Stadions. Hierzu trafen sich die DEG-Cracks Daniel Kreutzer, Andreas Martinsen und Tim Conboy sowie die Haie-Spieler John Tripp, Alexander Sulzer und Moritz Müller. Kreutzer, Kapitän der DEG: „Das Winter Game wird für alle Beteiligten ein großar- tiges Erlebnis. Wir freuen uns auf Fans aus ganz Deutschland. Mehr Eishockey geht nicht! Es hat Spaß gemacht, den Schauplatz dieses Mega-Events schon ein- mal in Augenschein zu nehmen.“ Sein Kapitäns-Kollege Tripp: „Düsseldorf gegen Köln – und das in einem ausverkauften Fußball-Stadion. Das ist eine super Geschichte für Eishockey-Deutschland. Wir Kölner werden bereit sein.“ Eine ausverkaufte ESPRIT arena würde Europarekord für Eishockey-Ligaspiele bedeuten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die ESPRIT arena

Mit einer Gesamtkapazität für bis zu 66.000 Personen ist die ESPRIT arena Düs- seldorfs größte Veranstaltungsstätte. Ihre Ausstattung, Kapazität und Infrastruktur machen die ESPRIT arena zu einer der modernsten Multifunktionsarenen weltweit.

Weitere Daten und Fakten

 * Gesamtkapazität: 66.000 Gäste (bei Mittelbühne)
 * Kapazität für das DEL Winter Game: 54.500 Plätze  2 Videoleinwände im Innenraum
 * mehr als 2.000 VIP-Plätze
 * 43 exklusive Logen
 * 24 Gastronomie-Kiosks
 * eigener U-Bahnhof mit ÖPNV-Anschluss
*  Innenraum beheizbar
*  Verschließbares Dach
*  15.500 Lampen
*  Flutlichtanlage mit 188 Scheinwerfern und einer Leistung von 1500 LUX  20 Technikzentralen zur Steuerung der Technik

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

AG (Raffi)
Foto: Fotografin Birgit Häfner