Fürth aktuell: Kiderlinturnhalle steht wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung – Sozialpädagogen betreuen Flüchtlinge in der ZAE im ehemaligen Höffner-Gebäude

Bürgermeister Markus Braun bedankt sich im Namen der Stadt Fürth bei allen beteiligten Hilfsorganisationen – Caritas Verband, BRK und THW – den städtischen Dienststellen, Mitarbeitern aus den unterschiedlichen Bereichen, vor allem auch der Firma Möbel-Höffner und allen ehrenamtlichen Helfern, die eine reibungslose Unterbringung und gute Versorgung unter schwierigen Rahmenbedingungen in den vergangenen drei Wochen in der Turnhalle der Kiderlinschule für bis zu 300 Flüchtlinge ermöglicht haben. Die Turnhalle steht nunmehr ab kommenden Montag wieder uneingeschränkt für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung, die Frauen, Männer und Kinder wurden inzwischen auf andere Einrichtungen verteilt.

„Dank einer großartigen Gemeinschaftsleistung vieler Beteiligter konnte Menschen in Not innerhalb kürzester Zeit kompetent und unbürokratisch mit einer festen Unterkunft geholfen werden. Insbesondere auch die Kiderlinschule hat diese besondere Herausforderung zum Beginn des neuen Schuljahrs von Anfang an solidarisch mitgetragen und damit ein praktisches Beispiel von „Willkommenskultur“ konkret in die Tat umgesetzt!“, so Braun.

Fürths Sozialreferentin Elisabeth Reichert kann in dem Zusammenhang vermelden, dass die Stadt Fürth die Asylsozialberatung beim Caritas Verband für die Betreuung und Beratung der dauerhaft in Fürth lebenden Flüchtlinge um eine Stelle erhöht hat. Auch bei der Zentralen Aufnahmeeinrichtung (ZAE) im ehemaligen Höffner-Gebäude freut sich Reichert über gute Nachrichten: Zwei halbe Sozialpädagogen-Stellen wurden jetzt zu Monatsanfang eingerichtet, zwei weitere Sozialpädagogen in Vollzeit folgen zum 1. November. Die Finanzierung wurde zwischen der bayerischen Staatsregierung und dem Caritas geklärt.

Ein großes Lob spendet die Sozialreferentin auch nochmals ausdrücklich dem Sicherheitsdienst in der Fürther ZAE; die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügten über ein hohes Maß an Kompetenz und Sensibilität im Umgang mit den Flüchtlingen.

AG (Raffi)

IMG_1656-1.JPG
Letzter Buchstabe: M
Jetzt melde Dich mit allen 3 Buchstaben bei Radio mauma.fm über Facebook und wir schicken Dich und Deine Begleitung auf das Megaloh & Afrob – Konzert am 14.10. in Erlangen 🙂