Klares Süd-Nord-Gefälle

wetteronline
Wetterkarte von Dienstag bis Donnerstag

Im Süden ist es spätsommerlich warm, im Norden hingegen kühl mit dichten Regenwolken und Wind.

Dienstag: Südlich des Mittelgebirges freundliches Wetter mit Höchstwerten von 28 Grad entlang des Oberrheins. An der Nord- und Ostsee fällt Regen und es stehen in der nördlichen Hälfte Deutschlands dichte Wolken am Himmel. In Flensburg zeigt das Thermometer 18 Grad.

Ab Mittwoch bringt eine Kaltfront vereinzelt Schauer und Gewitter in die Mitte des Landes. In der Südhälfte lässt sich das schöne, sonnige Wetter mit Höchstwerten von 25 bis 30 Grad nicht einschüchtern.

Am Donnerstag bekommen wir im Süden Spitzenwerte von 30 Grad. Von der Nordsee sickert deutlich kühlere Luft durch und die Temperaturen sinken auf unter 20 Grad ab. Vereinzelt treten nördlich der Donau Schauer und Gewitter auf.