Nürnberg aktuell: Junge Frau geriet unter Straßenbahn

Am Freitagabend (10.10.2014) geriet eine junge Frau (25) im Stadtteil St. Peter unter eine Straßenbahn. Sie zog sich dabei Kopfverletzungen zu.

Die 25-Jährige stand gegen 20:45 Uhr auf der Verkehrsinsel in der Regensburger Straße – kurz nach der Hainstraße – um die Straßenbahn
der Linie 6 passieren zu lassen. In diesem Moment erlitt sie ihren Angaben zufolge einen Schwächeanfall und stürzte auf die Gleise.
Obwohl der stadtauswärts fahrende Straßenbahnfahrer (54) sofort eine
Notbremsung einleitete, prallte die Frau gegen die Front der Straßenbahn und geriet unter den ersten Waggon.

Die Berufsfeuerwehr Nürnberg rückte mit schwerem Gerät an und musste die Bahn anheben, um zusammen mit dem Rettungsdienst die junge Frau aus der misslichen Lage zu befreien. Sie kam anschließend mit Kopfverletzungen in eine nahegelegene Klinik. Die Fahrgäste in der Straßenbahn wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt.

Während der etwa einstündigen Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Nürnberg kam es durch die Sperrung der Regensburger
Straße zu Behinderungen. Die Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg
(VAG) richtete einen Schienenersatzverkehr ein.

AG (Raffi)
IMG_1752.JPG