Regional Versorgt“ ist Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

Die Regional Versorgt – Energie und
Nahversorgung in Bürgerhand eG gehört zu den 100 Preisträgern des
bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2014/15.

Der Wettbewerb steht in diesem Jahr im Zeichen des Mottos „Innovationen
querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“. Damit würdigen die Initiative
„Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank Ideen und Projekte, die
Lösungen für die Herausforderungen der ländlichen Regionen bereithalten. Die Genossenschaft „Regional versorgt“ liefert eine Antwort auf die Frage, wie
die Lebensqualität in ländlichen Räume erhalten werden kann und wie Bürger gemeinsam die Infrastruktur in ihrer Region fördern können. „Das diesjährige Thema passt zu unserem Projekt“, sagt Dr. Christine Krämer, Vorsitzende der Regional Versorgt – Energie und Nahversorgung in Bürgerhand eG. „Wir sind
stolz darauf, in Uffenheim eine Idee entwickelt zu haben, die anderen
Regionen als Vorbild dienen und die Zukunft ländlicher Regionen verändern kann.“

Regional Versorgt“ greift die Themen auf, die vor Ort relevant sind, um die
Lebensqualität im ländlichen Raum zu erhalten. Dabei geht es sowohl um
Projekte, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, wie die Erzeugung
umweltfreundlicher Energie und das Angebot von Car-Sharing, als auch um
Projekte, die der Aufrechterhaltung der Infrastruktur dienen wie z. B. die
Einrichtung von Dorf- und Stadtteilläden.

Innovationen für die ländlichen Räume der Zukunft

Deutschlandweit bewarben sich rund 1.000 Forschungseinrichtungen,
Unternehmen oder Vereine mit ihren zukunftsweisenden Projekten zum Thema Innovationen querfeldein“. Unterstützt durch einen Fachbeirat wählte eine unabhängige 18-köpfige Jury die 100 Preisträger in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft.

Treffender hätte ein Jahresthema Deutschlands regionale Vielfalt gar nicht abbilden können: Die ‚Ausgezeichneten Orte‘ bilden ein einmaliges Netzwerk
aus technologischen, wissenschaftlichen und sozialen Innovationen, mit denen
wir hierzulande die Zukunft gestalten“, so Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender
des Vorstands der Deutschen Bank AG und Mitglied des Präsidiums Deutschland Land der Ideen e. V.

Spannendes Wettbewerbsjahr

Nun beginnt ein Wettbewerbsjahr voller Ereignisse: Bereits am 3. Juli fand in Berlin ein Netzwerktreffen der 100 Preisträger statt. „Das
Zusammentreffen der Preisträger war eine ideale Gelegenheit, untereinander
Ideen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gegenseitig voneinander zu lernen“, schwärmt Dr. Christine Krämer. Am 23. Januar 2015 erhält „Regional versorgt“ die Auszeichnung in einer eigenen Preisverleihung. Darüber hinaus wählt die Öffentlichkeit im Oktober und November 2014 per Online-Abstimmung
den Publikumssieger. Dieser wird gemeinsam mit sechs Bundessiegern – einer in jeder Kategorie – im Laufe des Wettbewerbsjahres geehrt. Jeder dieser Anlässe bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Netzwerk im Land der Ideen zu erweitern.

Mit der Auszeichnung und Würdigung der Preisträger im Wettbewerb
„Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ machen die Initiative „Deutschland –
Land der Ideen“ und die Deutsche Bank die Innovationskraft hierzulande
sichtbar. Die Deutsche Bank ist Nationaler Förderer des Wettbewerbs und seit 2006 Partner der Standortinitiative.

AG (Raffi)
Bild: Deutschland – Land der Ideen Bernd Brundert20140725-131915-47955645.jpg

  8 comments for “Regional Versorgt“ ist Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

  1. Pingback: cheap oakley radar
  2. Pingback: prada donna

Comments are closed.