Rothenburg ob der Tauber aktuell: Leichtflugzeug bei Landung umgekippt

Bei einem Flugunfall auf dem Rothenburger Flugplatz entstand am Donnerstagnachmittag, 09.10.2014, ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Der 53-jährige Pilot eines Tragschraubers (Gyrocopter) kam mit dem Schrecken davon.

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen setzte der Drehflügler
gegen 13:30 Uhr auf der Betonlandebahn des Flugplatzes auf. Kurz darauf vollzog der Pilot offenbar eine Richtungsänderung, worauf das
Fluggerät nach rechts umkippte. Sowohl der Hauptrotor als auch der Propeller und das Cockpit wurden dabei stark beschädigt.

Der Tragschrauber war am Mittag im baden-württembergischen Aalen gestartet.

Mit den Ermittlungen zum genauen Unfallhergang ist der Flugunfallsachbearbeiter der Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber betraut, der für den gesamten westmittelfränkischen Raum zuständig ist.

AG (Raffi)

IMG_1740.JPG