Schokolade – Jeder liebt sie und im Schokoladenmuseum Köln wird sie produziert

Bildstrecke

Das Schokoladenmuseum in Köln erzählt die Geschichte rund um die Herstellung von Kakao und Schokolade. Mit vielen Tafeln werden die Besucher informiert.
Die Export- und Anbauländer mit den jeweiligen Produktionsmengen in einer praktischen und interaktiven Übersicht
Die Zutaten von Weißer Schokolade
Eine Kakaobutterpresse mit der interaktiven Möglichkeit seine Kraft zu messen
Eine Walze zur Herstellung von Schokolade
1. Schritt: Kakaobohnen rösten
2. Schritt: Brechen und Mahlen 3. Schritt: Kakaomasse ensteht und wird gesammelt
Das Herzstück - hier läuft die Technik der Produktionsmaschine zusammen.
Eine Walze zur Produktion von Kakaomasse
Eine Conchiermaschine zum veredeln von fertig produzierter Schokolade
Der legendäre Schokoladenbrunnen im Schokoladenmuseum Köln
Produktionsmaschine - Weitere Infos: Video anschauen!
Gegossene Schokolade in verschiedenen atemberaubenden Formen
Schokoladenmuseum - eine alte nachgebaute Drogerie im dritten Stock des Museums
Ausstellung von Bildern und Blechschildern
Ausstellung von Bildern und Blechschildern

Produktionsstraße im Schokoladenmuseum

Das Schokoladenmuseum in Köln

Im Schokoladenmuseum wird nicht nur das edle Produkt ausgestellt und erklärt, sondern auch produziert. Jedes Jahr sind das etwa 160.000 Kilogramm Schokolade, dass entspricht rund 400 Kilogramm am Tag. Das einzigartige Gebäude wird aber nicht nur für die braune Köstlichkeit genutzt. Die Bel Etage des Schokoladenmuseums wird seit 2006 als offizielles Trauzimmer des Kölner Standesamtes genutzt, wo sich Brautpaare das Ja-Wort geben können. 

Das Museum befindet sich im Privatbesitz der Kölner Familie Imhoff. Die Ein- und Ausgaben werden selbst erwirtschaftet – das Haus erhält keine staatlichen Zuschüsse.

Ein weiteres Highlight: Ein eigenes Tropenhaus. In diesem sind es 25 Grad Celsius außerdem liegt die Luftfeuchtigkeit bei 70 Prozent. Dort wachsen unter anderem exotische Kakaobäume.

Auf drei Stockwerken wird der Besucher über Schokolade, Kakao aber auch Nachhaltigkeit bei der Produktion informiert. 

Fazit:

Wenn ihr in Köln unterwegs seid, dann schaut euch das Schokoladenmuseum unbedingt an. Es ist sehr interessant und ihr bekommt auch einen kleinen schokoladigen Gruß 🙂

 

/Raffi Gasser